finanzen12Warum es bequemer ist sich ein Online Konto zu eröffnen – Heutzutage ist es für die meisten Kunden von Banken selbstverständlich, Online-Banking zu nutzen. Unter dem Begriff Online-Banking bezeichnet man die Abwicklung von Bankgeschäften per Datenleitung, also im Normalfall vom heimischen PC aus. Mittlerweile kann man seine Bankgeschäfte sogar mit dem Handy erledigen, wenn man eine entsprechende App hierfür installiert hat. Eine solche Online-Freischaltung des Kontos bringt durchaus nützliche Vorteile mit sich.
Der größte Vorzug beim Online-Banking liegt auf der Hand. So ist der Zugang zum Konto dadurch deutlich bequemer und unkomplizierter zu erreichen als mittels herkömmlicher Wege in den Bankfilialen vor Ort. Überweisungen oder Daueraufträge beispielsweise sind mit Hilfe von Online-Banking schneller erledigt als ohne. Auch kann der Kontostand mit Online-Banking rund um die Uhr kontrolliert werden – und das weltweit von jedem Internetzugang aus.

Wie sicher ist Online-Banking

Verantwortungsvoller Umgang mit Bankdaten für ein sicheres Onlinebanking
Beachtet man als Kunde die Sicherheitstipps der Banken, ist Online-Banking eine sichere Angelegenheit! Die Internet-Verbindung zu den Banken erfolgt mittels gesicherter Übertragung, was man am ganz links in der Adresszeile des Browsers anhand des kleinen grünen Schlüsselsymbols erkennen kann. Als weitere Sicherheit, damit keine Unbefugten auf das Konto zugreifen können, existieren so genannte Legitimationsverfahren, wie das iTAN-, smsTAN- und chipTAN-Verfahren. Banken sind grundsätzlich dazu verpflichtet, die Legitimation jedes Kunden zu prüfen, wenn dieser Transaktionen an Konten wie beispielsweise Überweisungsaufträge vornimmt.
Außerdem sollte der Nutzer darauf achten, die Login-Daten fürs Online Banking jedes Mal neu einzugeben und niemals auf dem PC abzuspeichern und auch nicht im Geldbeutel mit herum zu tragen. Wenn man öffentliche Internetzugänge nutzt, ist darauf zu achten, sich wieder vom Online-Banking abzumelden, wenn man seine Bankgeschäfte getätigt hat!
Eine weitere Gefahrenquelle sind täuschend echt gefälschte E-Mails, die von Ihrer Bank versendet zu sein scheinen. Klicken Sie niemals irgendwelche Anhänge in derartigen E-Mails an, sondern löschen Sie diese sofort. Keine Bank verschickt derartige E-Mails.
Mitteilungen, die an Sie gerichtet sind, sehen Sie sofort, wenn Sie bei Ihrer Bank eingeloggt sind, immer in Ihrer Nachrichtenbox und niemals in Ihrem E-Mail-Postfach!
Beachten Sie alle diese Sicherheitshinweise, dann ist Online-Banking eine sichere Angelegenheit!

finanzen5-pixabay-cc0Wie Sie am besten vorgehen, wenn Sie sich auch ein Online-Konto eröffnen wollen

Voreilige Entscheidungen beim Online Konto eröffnen vermeiden
Nicht jede Bank bietet die gleichen Konditionen. Sogenannte reine Onlinebanken, auch Direktbanken genannt, bieten oftmals verlockend gute Konditionen, sogar kostenlose Konten, die an keinen monatlichen Mindestgeldeingang geknüpft sind. Bei vielen dieser Anbieter bekommt man sogar noch eine Kreditkarte ohne Jahresgebühr!
Daher ist es so wichtig, sich die Bedingungen der verschiedenen Anbieter genau anzusehen und zu vergleichen. Denn nicht selten sind zunächst kostengünstige oder kostenfrei erscheinende Angebote am Ende doch nicht die besten. Das ist zum Beispiel dann der Fall, wenn eine kostenlose Kontoführung an einen bestimmten monatlichen Mindestgeldeingang gebunden ist. Auch sind bestimmte Leistungen möglicherweise nur dann ganz kostenfrei, wenn sie beispielsweise vom Kunden ausschließlich selbst online am PC erledigt werden, wie das zumeist bei Online-Konten herkömmlicher Filialbanken der Fall ist. Sollten Sie also bevorzugen, Ihre Kontoauszüge per Post zugestellt zu bekommen, so ist dieser Service nicht kostenlos! Solche und ähnliche Dinge sollten Sie dringend beachten, da der Kontowechsel sonst gegebenenfalls sogar mit finanziellen Nachteilen verbunden sein kann.

Auf das „Bargeld-Problem“ bei Online Konten achten

Wenn Sie sich ein Online Konto eröffnen wollen, sollten Sie auch auf eine bequeme Bargeldversorgung achten
In erster Linie sind es die Kunden von Banken und Sparkassen vor Ort, für die nahe gelegene Geldautomaten quasi selbstverständlich geworden sind. Doch nicht alle Kunden genießen diese Vorzüge.
Daher muss man bei der Auswahl seiner Bank darauf achten, wie gut die Bargeldversorgung ist und wie viele Geldautomaten fürs kostenlose Abheben zur Verfügung stehen.
Die Direktbanken (auch als Onlinebanken bezeichnet) verfügen meist über gar kein Filialnetz oder aber nur über ein sehr kleines Filialnetz. Eine zufrieden stellende Bargeldversorgung am Geldautomaten ist jedoch sichergestellt, da sich viele dieser Direktbanken zu Geldautomaten-Verbünden zusammengeschlossen haben. Bekannte Verbünde sind zum Beispiel die „Cash_Group“ oder „Cashpool“.
Die Anzahl der vom Wunschanbieter zur Verfügung gestellten Automaten sollte deshalb mitentscheidend bei der Auswahl der geeigneten Bank sein.

Hier mehr Infos rund um das Thema Online Konto eröffnen!

By | 2017-05-22T11:52:57+00:00 März 21st, 2016|Konto|0 Comments

About the Author:

Die Redaktion von Banking-Deutschland.de besteht unter anderem aus diplomierten Bankkaufleuten und bietet kostenlose Informationen rund um Finanzen und Geldanlage. Bei Fragen und Problemen stehen wir Ihnen unter Kontakt gerne zur Verfügung.